auf dem Marktplatz: Oelde im Advent vom 10.-22.12.
Eisvergnügen vom 15.12. bis 7.1.
Adel Tawil: am 9.9.2018
am Rathaus: Weihnachtsmarkt vom 7. bis 10.12.
Herzlich willkommen!
Aktuelles & ServiceAktuelle Mitteilungen

Kontakt

Stadt Oelde

Ratsstiege 1

59302 Oelde


Telefon (0 25 22) 72 - 0

Telefax (0 25 22) 72 - 4 60

Seiteninhalt

Abstimmungsgespräche zum Seniorenwohnen in Lette auf dem Weg

In der vergangenen Woche machte der Rat der Stadt Oelde den Weg frei für ambulant betreute Seniorenwohngemeinschaften mit insgesamt 24 Plätzen in Lette.


Damit folgten die Ratsmitglieder der Empfehlung der Verwaltung, die eine zusätzliche Einrichtung dieser Größe für den Ortsteil Lette empfohlen hatte. Bei der Bedarfsermittlung hatte sich die Stadt eng mit dem Kreis Warendorf abgestimmt, der für die Pflegeplanung zuständig ist.


Entstehen könnte eine entsprechende Einrichtung auf einem kirchlichen Grundstück neben dem Kirchengarten.Dort trafen sich heute Lutz Remmert von der First Retail GmbH als Investor, Diakon Rainer Averbeck als Vertreter der Kirche sowie Bürgermeister Karl-Friedrich Knop, Stadtbaurat Matthias Abel und Jakob Schmid als Fachbereichsleiter Soziales und erörterten das weitere Vorgehen.


„Wir würden uns freuen, wenn eine solche Einrichtung im Zentrum von Lette realisiert werden könnte. Die Lage ermöglicht den zukünftigen Bewohnern die aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Dorfleben. Es handelt sich um einen idealen Standort für dieses Vorhaben.“ so Bürgermeister Knop.


„Für uns ist der Kirchengarten mit dem alten Baumbestand, der Aufenthaltsbereich und der Kinderspielplatz als wichtiger Begegnungsraum für Lette äußerst wichtig“. erläutert Diakon Averbeck die Vorstellungen der Kirchengemeinde. Die Seniorenwohngemeinschaft soll sich an dieses Areal in südlicher Richtung anschließen. Die alte Schule, die aktuell als Lagerstätte dient, müsste dem Bauvorhanden weichen und die Einlagerung der Materialien an anderer Stelle erfolgen. Das Bauvorhaben soll sich insgesamt an der Umgebungsbebauung orientieren.


Für Remmert gehört ein Café mit zur Planung einer solchen Einrichtung. Dieses könnte in Richtung Kirchengarten entstehen und sowohl den Bewohnern als auch den Besuchern des Kirchengartens zur Verfügung stehen. Die Pflegewohngemeinschaft sieht zwei Gruppen mit jeweils 12 Plätzen sowie eine Tagespflege vor.


„Wir freuen uns, hier zwei Partner zusammenzubringen, deren Planungen gut zusammen passen können“, so Bürgermeister Knop, der nun auf einen guten Fortschritt der Gespräche hofft. Die Frage des Betreibers ist aktuell noch offen. Sie soll geklärt werden, wenn die Konzeption für das Vorhaben erstellt und mit der Kirchengemeinde als Eigentümerin und der Stadt Oelde abgestimmt ist. Die reine Bauzeit soll nach Auskunft des Investors rund 12 bis 13 Monate betragen.


Mit der Realisierung der vorgesehenen 24 Plätze würde der Ortsteil Lette die beste Versorgungsdichte in der 24-Stunden-Betreuung in ganz Oelde aufweisen.




Diese Nachricht wurde zuletzt am 26.09.2017 aktualisiert.


Zurück zur Übersicht.

Kontakt zur Pressestelle der Stadt Oelde


Heike Beckstedde

Tel.: (0 25 22) 72 - 808

Fax: (0 25 22) 72 - 460 

E-Mail: heike.beckstedde@oelde.de