Pressemitteilungen

Einkommen in Oelde  überdurchschnittlich


Die Oelder Bürgerinnen und Bürger verfügen statistisch gesehen über ein hohes Einkommen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Statistik von IT.NRW zum verfügbaren Einkommen der Einwohner in NRW. Oelde belegt nrw-weit einen hervorragenden Platz 20 von 396 Städten und nimmt im gesamten Münsterland die Spitzenposition ein. Oelde liegt mit 27.590 Euro deutlich über dem Durchschnitt.

In der näheren Umgebung kann ausschließlich Rheda-Wiedenbrück den Wert mit einem durchschnittlichen verfügbaren Einkommen von 27.858 Euro leicht übertreffen.

Das Einkommensniveau in Oelde bewegt sich damit konstant im überdurchschnittlichen Bereich. Bereits in den vorangegangenen Erhebungen belegte Oelde stets einen Spitzenplatz in den TOP 20.

Die Zahlen im Vergleich

NRW: 22.294 EUR
Kreis Warendorf: 23.839 Euro
Kommunen mit dem geringsten Einkommen: Gelsenkirchen (16.450 EUR) und Kranenburg (16.350 EUR)Kommune mit dem höchsten Einkommen: Attendorn (39.443 EUR)

 

Definition

Unter dem verfügbaren Einkommen verstehen die Statistiker die Einkommenssumme (Arbeitnehmerentgelt und Einkommen aus selbstständiger Arbeit und Vermögen), die den privaten Haushalten nach der sog. Einkommensumverteilung, also abzüglich Steuern und Sozialabgaben und zuzüglich empfangener Sozialleistungen, durchschnittlich für Konsum- und Sparzwecke zur Verfügung steht. Es ist als Indikator für die finanziellen Verhältnisse der Bevölkerung der Gemeinden zu verstehen und ermöglicht mittelbar Aussagen zur lokalen Kaufkraft, wobei die regionale Preisentwicklung unberücksichtigt bleibt. (IT.NRW)

Die aktuelle Statistik berücksichtigt die Einkommen des Jahres 2018.