Pressemitteilungen

Zahl akut Infizierter rückläufig


Mitteilung des Kreises Warendorf
Die Zahl der akut mit dem Coronavirus infizierten Menschen im Kreis Warendorf ist gesunken. Am Montag (6. Juli) meldet das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf 308 aktuelle Fälle, am Vortag waren es noch 309. Die Gesamtzahl der Infektionen seit März ist zwar um fünf neue Fälle auf 832 gestiegen, aber auch die Zahl der Gesundmeldungen hat sich erhöht und liegt jetzt bei 504 (Vortag: 498). Unverändert 20 Menschen im Kreis Warendorf sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Die ermittelte Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner liegt bei 8,9 und damit weiterhin deutlich unter der kritischen Grenze von 50.

Die aktuellen Fallzahlen der Städte und Gemeinden im Überblick:
Ahlen: 113 gemeldete Infektionsfälle, davon 88 Gesundete, 10 Verstorbene, 15 akut Infizierte
Beckum: 79 Infektionen, davon 31 Gesundete, 1 Verstorbener, 47 akut Infizierte
Beelen: 22 Infektionen, davon 12 Gesundete, 10 akut Infizierte
Drensteinfurt: 42 Infektionen, davon 40 Gesundete, 2 Verstorbene
Ennigerloh: 55 Infektionen, davon 26 Gesundete, 29 akut Infizierte
Everswinkel: 33 Infektionen, davon 33 Gesundete
Oelde: 257 Infektionen, davon 72 Gesundete, 5 Verstorbene, 180 akut Infizierte (zuvor 184) 
Ostbevern: 11 Infektionen, davon 10 Gesundete, 1 Verstorbener
Sassenberg: 32 Infektionen, davon 22 Gesundete, 10 akut Infizierte
Sendenhorst: 40 Infektionen, davon 39 Gesundete, 1 akut Erkrankter
Telgte: 42 Infektionen, davon 42 Gesundete
Wadersloh: 38 Infektionen, davon 30 Gesundete, 8 akut Infizierte
Warendorf: 68 Infektionen, davon 59 Gesundete, 1 Verstorbener, 8 akut Infizierte

Weitere Informationen unter www.kreis-warendorf.de