Vielseitig. Ideenreich. Echt.
BürgerUmwelt - MobilitätLärmaktionsplan

Kontakt

Stadt Oelde

Ratsstiege 1

59302 Oelde


Telefon (0 25 22) 72 - 0

Telefax (0 25 22) 72 - 4 60

Seiteninhalt

Lärmaktionsplan


Die Stadt Oelde hat einen Lärmaktionsplan erstellt, welcher auf der EU-Umgebungslärmrichtlinie beruht. In diesem Rahmen werden die Straßen (Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen) untersucht, die mit mehr als 3 Millionen Kraftfahrzeugen pro Jahr belastet sind. Für Oelde handelt es sich um die folgenden Straßen bzw. Straßenabschnitte: Bundesautobahn A2, Landstraße L 793 (Warendorfer Straße, Konrad-Adenauer-Allee, In der Geist, Keitlinghauser Straße). Die Haupteisenbahnstrecken mit einem Verkehrsaufkommen von ca. 78.000 Zügen jährlich wurden vom Eisenbahnbundesamt untersucht. Hierfür erstellt das Eisenbahnbundesamt einen eigenständigen Lärmaktionsplan.
 

Umgebungslärm belastet die Bevölkerung seit Jahren unvermindert stark und kann sich auf die Gesundheit auswirken. Hauptursache ist oftmals der Verkehr. Vor diesem Hintergrund sind Lärmaktionspläne zur Identifizierung von Lärmproblemen und deren Auswirkungen aufzustellen: Konkretes Ziel der Lärmaktionsplanung ist es, schädliche Auswirkungen durch Umgebungslärm zu mindern.
 

Auf Grundlage der Umgebungslärmrichtlinie der EU sind die Kommunen vom Bund bzw. Land zur Aufstellung der Lärmaktionspläne verpflichtet worden, sodass auch die Stadt Oelde einen Lärmaktionsplan zu erstellen hat. In den Stufen 1 und 2 wurden die Betroffenheit der Stadt Oelde durch die Bundesautobahn A2, Teile der Landstraße L 793 und die Trasse der Deutschen Bahn, die von Ost nach West durch den Stadtkern von Oelde verläuft, betrachtet. In der 3. Stufe wird zusätzlich der Schutz ruhiger Gebiete behandelt.

 

Die Öffentlichkeitsbeteiligung zum Lärmaktionsplan (Stufe 2) wurde in der Zeit von 12. Juni bis zum 26. Juni 2018 durchgeführt. Am 12. Juni 2018 fand im Rathaus der Stadt Oelde eine Bürgerversammlung zum Lärmaktionsplan statt. Die Niederschrift über die finden Sie hier. Die Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung, die sich auf den Straßenverkehrslärm beziehen, werden auch mit in die Beratung der Lärmaktionsplanung (Stufe 3) eingebunden.

 

Für die Lärmaktionsplanung (Stufe 3) ist eine weitere Öffentlichkeitsbeteiligung geplant. Der Zeitraum für die Öffentlichkeitsbeteiligung wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben. Hier haben die Bürger nochmals die Möglichkeit Stellung zum Lärmaktionsplan zu nehmen bzw. Problembereiche zu melden und Lösungsvorschläge zur Lärmminderung zu formulieren.

 

Alle untersuchten Abschnitte sind auf dem Portal des Landes unter http://www.umgebungslaerm-kartierung.nrw.de abrufbar.

 

Ansprechpartner

 

Name                                      Telefon                                    E-Mail

 

Herr Joseph Brandner           02522 / 72-462                      joseph.brandner@oelde.de

Herr Peter Rauch                   02522 / 72-429                      peter.rauch@oelde.de


Newsletter