Pressemitteilungen

Testungen für  Reiserückkehrer


Laut Mitteilung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS), steht Personen, die ab dem 25. Juli auf dem Luft- oder Landweg nach Nordrhein-Westfalen einreisen oder eingereist sind und sich zuvor in einem Staat aufgehalten haben, welchen das RKI am Tag ihrer Ankunft in nordrhein-Westfalen als Risikogebiet einstuft (Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete) oder eingestuft hat, auf Veranlassung des MAGS eine kostenfreie Testmöglichkeit auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 zur Verfügung.

Die Testung kann bei Einreise auf dem Luftweg in an den folgenden Flughäfen errichteten Testzentren

  • Düsseldorf (DUS)
  • Köln/Bonn (CGN)
  • Dortmund (DTM)
  • Münster/Osnabrück (FMO)

oder in sonstigen Testzentren oder Vertragsarztpraxen erfolgen.

Einreisende auf dem Landweg können sich auf Grundlage dieser Veranlassung ausschließlich in sonstigen Testzentren oder Vertragsarztpraxen kostenfrei testen lassen.

Laut Aussage der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein-Westfalen können grundsätzlich alle Hausarztpraxen den kostenlosen Coronatest für Reiserückkehrer aus Risikogebieten durchführen. Für den Fall, dass eine Hausarztpraxis den Test aus bestimmten Gründen nicht durchführen kann, können sich die Reiserückkehrer auch zum Testzentrum des jeweiligen Kreises( Testzentrum des Kreises Warendorf) begeben.