Pressemitteilungen

Neujahrs-Grußwort der Bürgermeisterin


Liebe Oelder Bürgerinnen und Bürger,

für uns ging gestern ein besonderes und herausforderndes Jahr zu Ende. Die Corona-Pandemie hat uns in den letzten Monaten Vieles abverlangt.

Für mich persönlich war es auch aus einem anderen Grund ein besonderes Jahr: drei Monate ist es her, dass Sie mir Ihr Vertrauen ausgesprochen haben und meine ersten Wochen als Bürgermeisterin dieser schönen Stadt liegen jetzt hinter mir.
Für den offenen und herzlichen Empfang, den Sie mir in Oelde bereitet haben, danke ich Ihnen herzlich.

Nun gilt es nach vorn zu blicken. Die Corona-Pandemie wird uns auch in den kommenden Monaten weiter herausfordern. Aber die Aussicht auf eine schützende Impfung gibt uns Zuversicht und die Hoffnung auf eine Rückkehr in den Alltag. Einen Alltag, wie wir ihn kannten und heute sicherlich mehr als zuvor wertzuschätzen wissen.

Lassen Sie uns jetzt weiter Disziplin und Geduld üben und die Einschränkungen weiterhin mit Akzeptanz und Rücksichtnahme mittragen. Es ist der einzig erfolgreiche Weg, der uns aus dieser besonderen Situation herausführt.

Auch wenn die Pandemie derzeit viele andere Themen überlagert: wir dürfen unsere eigentlichen Ziele nicht aus dem Blick verlieren.

In meinem ersten Haushaltsplanentwurf habe ich deutlich gemacht, dass wir jetzt erst recht konsequent an der Weiterentwicklung unserer Stadt arbeiten müssen.

Die Fertigstellung des Anbaus am Thomas-Morus-Gymnasium, die vorbereitenden Arbeiten zum Bau der neuen Multifunktionshalle, die Erschließung neuer Wohnbaugebiete und die zielstrebige Weiterentwicklung unserer Gewerbegebiete sind hier nur einige beispielhafte Maßnahmen.

In den vergangenen Wochen habe ich sehr konstruktive Gespräche mit zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern, privaten Investoren und Unternehmen geführt. Darin ist immer wieder die Stärke und Attraktivität des Standortes Oelde deutlich geworden. Das ist ein gutes Fundament, um zukünftig gemeinsam viel Positives für Oelde bewirken können. Auf diese Aufgabe freue ich mich sehr und ich lade Sie herzlich ein, daran aktiv teilzuhaben. 

Ich wünsche Ihnen für das neue Jahr persönliche Zufriedenheit und Zuversicht. Wir haben im vergangenen Jahr gelernt, dass die Sorge füreinander Abstand halten erfordert. Möge dieses Jahr eines sein, in welchem wir uns wieder unbeschwert persönlich begegnen können.

Bleiben Sie gesund!

Herzlichst

Ihre
Karin Rodeheger