Pressemitteilungen

Haushalt 2020  rechtskräftig


Der Landrat des Kreises Warendorf, Dr. Olaf Gericke, hat den Haushalt der Stadt Oelde für das Jahr 2020 bereits am vergangenen Mittwoch schriftlich bestätigt.  Die Haushaltssatzung der Stadt Oelde konnte daher anschließend noch in der vergangenen Woche bekannt gemacht werden, so dass der Haushalt 2020 ab sofort in Kraft ist. 

„Damit endet die vorläufige Haushaltsführung, in der lediglich pflichtige Aufwendungen zulässig sind, bereits nach einer Woche. Ich kann mich nicht erinnern, dass ein Haushalt schon einmal früher Rechtskraft erlangt hätte.“ erläutert Kämmerer Michael Jathe und ergänzt „Der Einstieg in die Umsetzung aller im Haushaltsplan 2020 vorgesehenen Projekte und Maßnahmen kann damit ab sofort erfolgen. Die nun mögliche Ausschreibung von Maßnahmen bereits unmittelbar am Jahresanfang wird hoffentlich dazu beitragen, günstige Ausschreibungsergebnisse zu erzielen und viele der zahlreichen, im Haushalt vorgesehenen Projekte bereits zeitnah beginnen zu können.“

Der Etat der Stadt Oelde sieht Erträge in Höhe von 82,7 Mio. € und Aufwendungen von 88,3 Mio. € vor. Das prognostizierte Defizit soll durch die Entnahme aus der Ausgleichsrücklage (aktuell 12,8 Mio. EUR) ausgeglichen werden.  

Der Landrat hatte schriftlich mitgeteilt, dass er keine Bedenken gegen den Haushalt erhebt und insbesondere die solide Ausgleichsrücklage der Stadt Oelde hervorgehoben, die den Ausgleich des Defizits in diesem Haushaltsjahr ermögliche.