Pressemitteilungen

Mobile Impfaktion: Auftakt in Oelde


Jede Impfung zählt: Lennart Cornelsen (Leitungsteam des Impfzentrums des Kreises Warendorf),  Brigitte Klausmeier (Sozial- und  Gesundheitsdezernentin  des Kreises),  Ralf Holtstiege (Leiter des Amts für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr des Kreises), Oeldes Bürgermeisterin Karin Rodeheger,  Hendrik Zummersch und Stephan  Böker  vom Oelder Ortsverband des Deutschen Roten Kreuz (v.l.) begleiten den Start der  mobilen Impfaktion in Oelde.

Bereits um viertel nach acht fanden sich am Montag die ersten  Menschen auf dem Parkplatz  zwischen Lidl und DM  ein, um  das Angebot zu nutzen, sich schnell und unkompliziert im mobilen Impfzentrum des Kreises impfen zu lassen.   So ging es, statt  wie geplant um  neun Uhr, bereits eher los. Insgesamt konnten in vier Stunden 52 Impfungen gemacht werden. Ein voller Erfolg. Die meisten Impflinge entschieden sich für BionTech (31), aber auch Johnson & Johnson (18) war gefragt. Gesundheitsdezernentin Brigitte  Klausmeier lobte die Zusammenarbeit zwischen dem Kreis und den Kommunen, die die zügige und unkomplizierte Umsetzung der Standorte ermöglichte. Besonderen Dank spricht Bürgermeisterin Karin Rodeheger den ehrenamtlichen Helfern des  Deutschen  Roten Kreuzes  aus, die in ihrer Freizeit  die Impfaktionen unterstützen. 

Der nächste Termin in Oelde ist am Sonntag, den 25. Juli  vor dem Haupteingang des Vier-Jahreszeiten-Parks an der Konrad-Adenauer-Allee 20  von 9:30 bis 13:00 Uhr.   Am  Mittwoch, den 28. Juli steht das rollende Impfzentrum dann auf dem Parkplatz des Marktkaufs (In der Geist 100).