Pressemitteilungen

„Wir sind auf einem sehr guten Weg“


Dr. med Verena Locher (l.) und Bürgermeisterin Karin Rodeheger im Gespräch  über den Fortschritt der  Corona-Schutzimpfungen in Oelde.

Bürgermeisterin Karin Rodeheger besuchte kürzlich das Werkarztzentrum in Oelde, um sich ein Bild über den Fortgang der Impfaktivitäten gegen das Corona-Virus in Oelde zu machen. Im Gespräch mit Dr. med. Verena Locher, der Leiterin des Zentrums, wird deutlich, dass die Impfungen insbesondere in den vergangenen Wochen Fahrt aufgenommen haben: „Wir sind hier in Oelde auf einem sehr guten Weg. Bei uns im Zentrum lassen sich immer mehr Arbeitnehmer impfen, viele Oelder Bürgerinnen und Bürger sind bereits dank der Hausärzte voll immunisiert und auch die selbständig organisierten Impfaktionen ortsansässiger Firmen lassen die Quote zugunsten der Geimpften steigen.“ Nichtsdestotrotz möchte Locher einen Appell an diejenigen richten, die sich aus unterschiedlichen Gründen bisher nicht für eine Impfung entschieden haben: „Es kursieren die absurdesten Mythen und sogenannte ‚Fakenews‘ über die Impfstoffe. Beispielsweise wird behauptet, dass eine Impfung sich nachteilig auf die Fortpflanzungstätigkeit auswirken könne. Diese Annahme ist vollkommen haltlos und entbehrt jeglicher wissenschaftlichen Basis. Bitte lassen Sie sich von unseriösen Quellen nicht verunsichern. Sprechen Sie mit dem Hausarzt oder der Hausärztin Ihres Vertrauens, um Zweifel auszuräumen.“

Bürgermeisterin Rodeheger sieht, aufgrund des sich positiv entwickelnden Impfgeschehens, einem von zurückgewonnenen Freiheiten geprägten Sommer entgegen: „Wir können guter Dinge in die Zukunft blicken: Die Ärztinnen und Ärzte in den Praxen, im Werkarztzentrum und im Impfzentrum leisten großartige Arbeit. Für unser Miteinander, für unsere Wirtschaft, für den Einzelnen von uns ist jede weitere Impfung ein Pflasterstein auf dem Weg zurück zu Normalität und Sicherheit. Ich danke allen, die sich dafür engagieren, dass wir dieses Ziel bald gemeinsam erreichen.“  

Wer noch auf der Suche nach einer Impfmöglichkeit ist: Das Impfmobil des Kreises Warendorf kommt am Sonntag, 25. Juli am 9:30 Uhr zum Vier-Jahreszeiten-Park (Konrad-Adenauer-Allee 20) und am Mittwoch, 28. Juli um 9:00 Uhr zum Marktkauf-Parkplatz (In der Geist 100). Dort kann sich jeder ohne Voranmeldung impfen lassen.  Es stehen alle gängigen Impfstoffe zur Auswahl.