Pressemitteilungen

Jetzt schon an den Gartenwasserzähler  denken


Auch wenn das gute Wetter sehr lange angehalten hat, dürfte das Gros der Gartenarbeit inzwischen erledigt sein und zumindest nicht mehr so viel gewässert werden müssen.

Um bei der Schmutzwassergebühr zu sparen, können Besitzer eines Gartenwasserzählers bereits nun der Stadt Oelde ihren Zählerstand übermitteln. Die Frist hierfür endet am Montag, den 16. Januar 2023.  

Unter https://www.oelde.de/de/rathaus/finanzen/steuern-gebuehren/#accordion-1-3 finden Interessierte ein Onlineformular zur Übermittlung des Zählerstandes. Dort gibt es außerdem Informationen zur Schmutzwassergebühr und Erläuterungen zum Wasserzähler. Auch das Meldeformular für den Ersteinbau eines Gartenwasserzählers ist dort hinterlegt.

Warum das für Gartenbesitzer*innen interessant ist? Die Menge des verbrauchten Gartenwassers kann bei der Berechnung der Schmutzwassergebühr abgezogen werden. Wichtig ist hierbei, dass der Wasserzähler geeicht ist. Ein Nachweis über die gültige Eichung muss auf Anfrage vorgelegt werden können. Wann die Gültigkeit der Eichung abläuft, ist auf den Zählern vermerkt.