Neubau VHS

Informationen zum Projekt-1


Informationen zum Projekt

(Möglicher Aufenthaltsbereich (Studie für VHS-Neubau; Quelle: Linnemannstöns)

Der geplante Neubau soll der VHS  erstmals ein eigenes Gesicht geben. Damit  wird die VHS  im Stadtgebiet deutlich wahrnehmbarer werden. 

Der Neubau bietet flexible Raummöglichkeiten   - ausgestattet mit moderner Technik und aktueller Ausstattung.  Durch die flexible Raumaufteilung und das offene Foyer sind Lernen in offener und freundlicher Arbeitsumgebung und neue Kooperationsmöglichkeiten mit Dritten oder Vereinen denkbar.

Über die in Auftrag gegebene  Studie sollte die Frage beantwortet werden, ob das der Stadt Oelde angebotene Grundstück groß genug ist für  einen Neubau, der die Bedarfe der VHS ausreichend erfüllt.  Dieses konnte eindeutig bejaht werden. 




Videopräsentation

Studie & Kosten

1
false

Studie zur Machbarkeit

Ansichten 

Mehr

Kosten zum Raumprogramm

Erste Kostenaufstellung (Stand Juni 2022)

Mehr

Weitere Informationen

  • Raumbedarf

    Die Raumbedarfe wurden zunächst wie folgt ermittelt:

    8 große Räume mit je 60 m² (480 m²)
    4 kleine Räume mit je ca. 40 m² (160 m²)
    (1 Mehrzweck-Vortragsraum ca. 120 m² - wird eingespart)
    1 Streamingraum für Online-Kurse 30 m²
    1 Teeküche und Bibliothek für Teilnehmende ca. 40 m²
    1 offener Begegnungsbereich in Flurbereich integriert
    1 Dozentenraum ca. 40 m²
    1 Lagerraum für zusätzliche Stühle u. a. 60 m²
    (1 Küche 80 m² - wird eingespart)
    (1 Kreativwerkstatt mit Lagerraum 120 m² - wird eingespart)
    Sanitäranlagen ca. 30 m²
    Flure und sonstige Räume (Server, Technik, Putzmittel u. a.) nach Erfordernis

    In weiteren Abstimmungsgesprächen erfolgte eine Optimierung des Raumprogramms aus finanziellen und räumlichen Erwägungen. Durch eine intelligente Mehrfachnutzung von Räumen mit mobilen Trennwänden und den Verzicht auf an anderer Stelle bereits vorhandene, sehr kostenintensive Räume (Küche und Kreativräume) konnte das Raumbuch um die oben in Klammern gesetzten Flächen reduziert werden.

  • Der neue Standort

    (Standort für den Neubau der VHS: schraffierter Bereich)

    Auf dem Grundstück befindet sich derzeit das ehemalige Kardinal-von-Galen-Heim.  Dieses wird vorerst zur Unterbringung von Geflüchteten aus der Ukraine genutzt. Danach ist durch den derzeitigen Eigentümer ein Abriss vorgesehen.  Der Rat der Stadt Oelde hat in seiner Sitzung am 20. Juni 2022 den Erwerb der Grundstücksteilfläche (schraffierter Bereich) beschlossen.