Bunte blühende Sommerwiese mit Wildblumen für Bienen und Insekten

Mitmachen und  Artenvielfalt  Fördern

Mehr Lebensräume für Insekten in Oelde

In den letzten Jahren ist das Vorkommen von Insekten und anderer Tierarten stark zurückgegangen. Eine der Ursachen ist der Verlust geeigneter Lebensräume. Bienen, Schmetterlinge, Schwebfliegen und Co. finden bei uns kaum noch blütenreiche Nahrungsplätze und Nistmöglichkeiten.

Zusammen mit dem Nabu wird die Stadt Oelde  in den nächsten drei Jahren  zwei Projekte realisieren, die die Artenvielfalt  vor Ort fördern sollen.

Im Rahmen des Projektes "Oelde blüht auf!"  werden von den Mitarbeitern der NABU-Naturschutzstation öffentliche Flächen begutachtet und Maßnahmen zur Förderung der Insektenvielfalt vorgeschlagen. Mit der Einsaat von Blühflächen und dem Anpflanzen von heimischen Wildkräutern und Sträuchern sollen die Lebensräume der Insekten in Oelde verbessert werden. Auch Beratungen von Gartenbesitzern zur insektenfreundlichen Gestaltung ihrer Gärten und öffentliche Führungen zum Thema Insektenvielfalt werden im Rahmen des Projektes durchgeführt.

Im zweiten Projekt können interessierte Bürger, Schulen, Kindergärten oder Vereine eine Bachpatenschaft für ein Gewässer übernehmen und einen Gewässerabschnitt betreuen. Die Mitarbeiter der NABU-Naturschutzstation Münsterland unterstützen die Bachpaten dabei und führen Exkursionen zum Kennenlernen der Fauna und Flora der Gewässer durch. 

 Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich für den Artenschutz engagieren möchten, sind herzlich dazu eingeladen bei den Projekten mitzumachen. Weiter Informationen  erhalten Sie von Klimaschutzmanagerin Stefanie Gröne.

Beide Projekte  sind Teil des  Förderprogramms   Vital.NRW.


ihr kontakt
Keine Mitarbeiter gefunden.