solarmodule

Strom vom Balkon

Förderung Balkon-PV-Anlagen

Förderung von Balkon-PV-Analgen

Der Ausschuss für Umwelt, Energie, Mobilität und Verkehr der Stadt Oelde hat in seiner Sitzung  am 06.10.2021 beschlossen die Anschaffung von sog. Balkon-PV-Anlagen zu bezuschussen und ein Budget in Höhe von 10.000 € bereitzustellen. Der Start des Förderprogramms ist in Abhängigkeit von einem positiven Ratsbeschluss frühestens für Februar 2022 geplant. Weiter Informationen erhalten  Sie zum gegebenen Zeitpunkt über die Presse und das Internet. 

Eckdaten zum Förderprogramm

Die kleinen Photovoltaiksysteme werden auch Mini-Solaranlagen, Plug & Play-Solar-anlagen oder Stecker-Module genannt, weil sie sich beispielsweise an die Balkonbrüstung montieren lassen und der erzeugte Strom über die Steckdose direkt als Eigenverbrauch nutzbar ist. Die Mini-Solaranlagen lassen sich auch einfach entfernen und an anderer Stelle weiterbetreiben. 

Das Förderprogramm richtet sich ausschließlich an Privatpersonen. Die Förderhöhe beträgt 30 %  der Anschaffungskosten bzw. maximal 200 € pro Anlage.  Der  Antrag auf Förderung muss vor der Anschaffung einer Anlage eingereicht werden. Erst wenn die Förderzusage durch die Stadt Oelde erfolgt ist, darf der Kauf der Anlage getätigt werden. 

Um die Einhaltung von empfohlenen technischen Normen und Richtlinien zu garantieren, soll das Förderprogramm in Abstimmung mit den Stadtwerken Ostmünsterland ausgearbeitet werden. 

Technische und wirtschaftliche Fragen   lassen sich durch die Broschüre "Strom vom Balkon" der Verbraucherzentrale Reinland-Pfalz oder unter www.verbraucherzentrale.nrw beantworten.