Bildung & ErziehungKinderbetreuung

Kontakt

Stadt Oelde

Ratsstiege 1

59302 Oelde


Telefon (0 25 22) 72 - 0

Telefax (0 25 22) 72 - 4 60

Seiteninhalt

Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung

 

Ab dem 2. Lebensjahr (einjähriges Kind) tritt der uneingeschränkte Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung ein. In Oelde wird öffentlich geförderte Kinderbetreuung ab mindestens 10 Betreuungsstunden gewährleistet. Der uneingeschränkte Rechtsanspruch gilt in Oelde mit der Gewährleistung von wöchentlich max. 25 Betreuungsstunden für einjährige Kinder und max. 35 Betreuungsstunden für Kinder ab 2 Jahren, als erfüllt.

Davon abweichend können im Rahmen des eingeschränkten Rechtsanspruchs, d.h. bei Berufstätigkeit bzw. Ausbildung beider Elternteile oder eines Alleinerziehenden sowie bei spezifischen häuslichen oder familiären Gründen darüber hinausgehende Betreuungszeiten beansprucht werden. Dies gilt unter diesen Voraussetzungen auch für Kinder im ersten Lebensjahr. Eine vorherige Bedarfsprüfung erfolgt durch den Fachdienst Jugendamt. Für die Fälle gelten keine maximalen Betreuungszeiten zur Erfüllung des Rechtsanspruchs, sondern die Betreuungszeiten begründen sich durch die tatsächlichen Bedarfe, z.B. Arbeitszeiten der Eltern.

 

Ø  Randstundenbetreuung im Rahmen von Kindertagespflege: Eine Betreuung unter 10 Std. wird nur als Ergänzung zu anderen Betreuungsformen, z.B. in einer Kindertageseinrichtung, Grundschule gewährt, wenn beide Elternteile oder ein Alleinerziehender berufstätig ist oder sich in einer Ausbildung befindet sowie wenn spezifische häusliche oder familiäre Gründe vorliegen.

 

Ø  Betreuungsgrund „Berufstätigkeit bzw. Ausbildung": Bei einer 45 Std.- Betreuung von Kindern ab 2 Jahren und einer 35 u. 45 Std.-Betreuung von Kindern bis 2 Jahren ist ein Nachweis über die Berufstätigkeit (Arbeitgeberbescheinigung) oder Ausbildung vorzulegen.

 

Ø  Betreuungsgrund „häusliche und/oder familiäre Entlastung": Bei einer 45 Std.- Betreuung von Kindern ab 2 Jahren und einer 35 u. 45 Std.-Betreuung von Kindern bis 2 Jahren ist der Bedarf schriftlich oder durch eine Bescheinigung, z.B. des Hausarztes o. a. zu begründen.


Kindertageseinrichtungen


Die Oelder Kindertageseinrichtungen werden im Betreuungsplatzportal BEPPO ausführlich dargestellt.

In Oelde Stadt und den Ortsteilen Stromberg, Lette und Sünninghausen befinden sich insgesamt zwölf Kindertageseinrichtungen, die in evangelischer, katholischer und städtischer Trägerschaft sind. Sie bieten einen Betreuungsumfang von 25, 35 und 45 Stunden an. Aus dem gewählten Betreuungsumfang und dem Elterneinkommen setzt sich der vom Jugendamt Oelde erhobene Elternbeitrag zusammen.

Viele dieser Kindertageseinrichtungen haben sich zu einem Familienzentrum zusammen geschlossen. Familienzentren sollen zu einer Qualitätssteigerung in der frühkindlichen Bildung und Förderung beitragen, Eltern bei der Wahrnehmung ihrer Bildungs- und Erziehungsaufgabe stärken sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sichern.

Die Tageseinrichtungen für Kinder sind auf diese Weise Knotenpunkte in einem neuen Netzwerk, das Familien umfassend berät und unterstützt. Schließlich kann ein Familienzentrum auch zu einem Ort der Begegnung zwischen den Generationen werden.

Auch die Tageseinrichtungen, die (noch) kein zertifiziertes Familienzentrum sind, haben in Arbeitskreisen und Workshops die inhaltliche und formale Weiterentwicklung der Kindertageseinrichtung zum Familienzentrum begleitet.



Ansprechpartner


Fachdienst Jugendamt

Karin Thiemann

Telefon: 02522 / 72-510

E-Mail: karin.thiemann@oelde.de